Rockwell B-1 Lancer erstmals in Spangdahlem

11.10.2021

Gegen 15:00 landeten heute erstmals zwei Rockwell B-1 Lancer vom 345th Bomber Squadron, stationiert auf der Dyess Air Force Base (Texas), in Spangdahlem.
Die beiden Maschinen sind Teil einer Verlegung mit aktuell 4 B-1 in Fairford (UK), mit dem Ziel zusammen mit europäischen NATO-Partnern zu trainieren, vor allem im Bereich gemeinsamer Luftoperationen.
Auch das Operieren von unbekannten Flugplätzen steht bei den B-1 Crews auf dem Trainingsplan.

Die Landung in Spangdahlem war sowohl für die Aircrews als auch für die Spangdahlemer Groundcrews gutes Training, da man die Chance nutzte um einen neuen, vor Ort entwickelten Tankadapter für die Betankung verschiedener Luftfahrzeugmuster zu erproben. Mit diesem Adapter soll die Flexibilität bei Betankungen anderer Luftfahrzeuge (auch anderer Partnerstaaten), beispielsweise bei Übungen, erhöht werden.
Die beiden B-1 verließen die Base nach ca. 1,5 Stunden wieder in Richtung Fairford.

Für die Spangdahlem Air  Base ist es gleich in mehrfacher Hinsicht ein historischer Tag. Neben den beiden B-1 und der Erprobung des neuen Tankadapters, landeten heute auch erstmals zwei KC-46 Pegasus in der Eifel. Die KC-46 der New Hampshire Air National Guard sollen F-16 der Warhawks zur Übung Blue Flag nach Israel überführen.

Text: Marc Rosenkranz
Bilder: Marc Rosenkranz